Schon der Kaffeebaum ist eine edle Pflanze

Nur 2 von über 80 Kaffeebaum-Arten haben heute noch eine Bedeutung:

Kaffeeplantage in Kolumbien

Kaffeeplantage in Kolumbien

Arabica

Etwa zwei Drittel der Kaffee-Weltproduktion stammen von “Coffea arabica“-Bäumen. Sie gedeihen besonders gut auf Höhen zwischen 600 und 2'000 m ü.M. und sind vor allem in Zentral- und Südamerika sowie an der Ostküste Afrikas zu finden. Die Arabica-Kaffeekirschen reifen in 7 bis 8 Monaten und werden mehrheitlich nach dem gewaschenen Verfahren aufbereitet.

Arabica Kaffee

 

Robusta

Der “Coffea robusta“ macht etwa einen Drittel der Kaffee-Weltproduktion aus. Er ist schnellwüchsiger, ertragreicher und — wie der Name schon sagt — robuster gegen Hitze und Schädlinge als der Arabica. Robusta-Kaffee wird in Höhenlagen von bis zu ca. 600 m ü.M. angebaut, vor allem in den tropischen Gebieten Afrikas und Asiens. Die Robusta-Kaffeekirschen reifen in 9 bis 11 Monaten und werden grösstenteil nach dem ungewaschenen Verfahren aufbereitet.

Robusta Kaffee

Arabica-Kaffee ist sehr aromatisch und mild, von abgerundetem und angenehmem Geschmack.

 

Robusta-Kaffee ist leicht kantiger und im Geschmack etwas rauer. Deshalb ist er sehr geeignet für Espresso-Mischungen.

Weiter>>